Komm, entdecke, erzähle weiter BOSNIEN UND HERZEGOWINA   Kaufe das Buch auf Amazon.de

FOLGEN:

Facebook YouTube Twitter Instagram Google+

TEILEN:

BLICK INS BUCH:

Reiseführer: Komm, entdecke, erzähle weiter BOSNIEN UND HERZEGOWINA - 30 unvergessliche Tage
Neue erweiterte Auflage
30.11.2017.
Neue erweiterte Auflage
Mitte November ist die neue Auflage des Buches ...
Teilnahme an der Buch Wien 2017
18.10.2017.
Teilnahme an der Buch Wien 2017
        Auf ...
Bald auch die tschechische Ausgabe
09.10.2017.
Bald auch die tschechische Ausgabe
Mitte November 2017 wird die Übersetzung des ...
150 Touristische Destinationen in Bosnien
05.04.2017.
150 Touristische Destinationen in Bosnien
Das Buch "Komm, entdecke, erzähle ...
Tipps für einen Bosnien-Besuch: die sehenswerten Museen
03.07.2016.
Tipps für einen Bosnien-Besuch: die sehenswerten Museen
Nationalmuseum Bosnien und ...
Etwas andere Bilder von Mostar
16.05.2016.
Etwas andere Bilder von Mostar
Die Alte Brücke in Mostar - die ewige ...
Fünf Geheimtipps für ihren Urlaub in Bosnien und Herzegowina
27.04.2016.
Fünf Geheimtipps für ihren Urlaub in Bosnien und Herzegowina
Fluss Semešnica Die Semešnica, ...
Top 10 Reiseziele und Aktivitäten in Bosnien und Herzegowina
19.04.2016.
Top 10 Reiseziele und Aktivitäten in Bosnien und Herzegowina
1) Stadt Mostar Mostar liegt im Herzen ...

Präsentation des Buches in Österreich

05.04.2015.

Im März und April wurde das Buch "Komm, entdecke, erzähle weiter BOSNIEN UND HERZEGOWINA", sowie touristische Ziele von Bosnien und Herzegowina, in mehreren Städten in Österreich vorgestellt.
Die Präsentationen in Linz, Graz und Wien waren Teil der Promotion von bosnischem Kaffee.Zahlreiche Besucher konnten ausgezeichneten Kaffee aus der riesigen Kaffeekanne der Firma Vispak verkosten und gleichzeitig Reiseziele in ganz Bosnien und Herzegowina kennenlernen.
Die Präsentationen in Klagenfurt war Teil der Feiern für den vierten Jahrestag des Kulturvereins Divanhana. 

 

Linz, 28.03.2015

 

 

Graz, 29.03.2015

 

 

 

Wien, 31.03.2015

 

 

Klagenfurt,  18.04.2015