Komm, entdecke, erzähle weiter BOSNIEN UND HERZEGOWINA   Kaufe das Buch auf Amazon.de

FOLGEN:

Facebook YouTube Twitter Instagram Google+

TEILEN:

BLICK INS BUCH:

Reiseführer: Komm, entdecke, erzähle weiter BOSNIEN UND HERZEGOWINA - 30 unvergessliche Tage
Neue erweiterte Auflage
30.11.2017.
Neue erweiterte Auflage
Mitte November ist die neue Auflage des Buches ...
Teilnahme an der Buch Wien 2017
18.10.2017.
Teilnahme an der Buch Wien 2017
        Auf ...
Bald auch die tschechische Ausgabe
09.10.2017.
Bald auch die tschechische Ausgabe
Mitte November 2017 wird die Übersetzung des ...
150 Touristische Destinationen in Bosnien
05.04.2017.
150 Touristische Destinationen in Bosnien
Das Buch "Komm, entdecke, erzähle ...
Tipps für einen Bosnien-Besuch: die sehenswerten Museen
03.07.2016.
Tipps für einen Bosnien-Besuch: die sehenswerten Museen
Nationalmuseum Bosnien und ...
Etwas andere Bilder von Mostar
16.05.2016.
Etwas andere Bilder von Mostar
Die Alte Brücke in Mostar - die ewige ...
Fünf Geheimtipps für ihren Urlaub in Bosnien und Herzegowina
27.04.2016.
Fünf Geheimtipps für ihren Urlaub in Bosnien und Herzegowina
Fluss Semešnica Die Semešnica, ...
Top 10 Reiseziele und Aktivitäten in Bosnien und Herzegowina
19.04.2016.
Top 10 Reiseziele und Aktivitäten in Bosnien und Herzegowina
1) Stadt Mostar Mostar liegt im Herzen ...

Top 10 Reiseziele und Aktivitäten in Bosnien und Herzegowina

19.04.2016.

1) Stadt Mostar

Mostar

Mostar liegt im Herzen Herzegowinas. Die Stadt wurde im wunderschönen ottomanischen und österreichisch-ungarischen Architekturstil erbaut. Sie entstand im Mittelalter, erlebte aber eine intensivere Entwicklung im 16. und 17. Jahrhundert nach dem Bau der Steinbrücke über die Neretva, die heute Alte Brücke (bos. Stari most) genannt wird. Mostar bietet gute Unterkunftsmöglichkeiten und kann als Ausgangspunkt für viele zusätzliche Ausflüge und Reiseziele in Herzegowina dienen, die in höchstens 1 Std. mit dem Auto erreichbar sind.

 

2) Stadt Sarajevo

Sarajevo

Sarajevo, die Hauptstadt Bosnien und Herzegowinas, hat eine interessante und reiche Geschichte. Viele nennen sie auch Europäisches Jerusalem, aufgrund der Gebetshäuser unterschiedlicher Konfessionen, die sich alle in direkter Nachbarschaft befinden und jedes mit seiner einzigartigen Schönheit fasziniert.
Bei Touristen sind am beliebtesten der Besuch alter kleiner Läden in Baščaršija, Museumsbesuche und die Besichtigung verschiedener Gebetshäuser. Sarajevo kann man noch besser kennenlernen beim Spaziergang durch die engen Gassen um die Altstadt, beim Besuch vieler Veranstaltungen und durch den Genuss von traditionellen Speisen. Die wichtigsten Veranstaltungen sind: Nächte der Baščaršija im Juli, Sarajevo Film Festival (SFF), Sarajevo Winter Festival, Theaterfestival MESS und das Sarajevo Jazz Fest.

 

3) Rafting

Rafting in Bosnia-Herzegowina

Die beliebteste Outdoor-Aktivität die man in Bosnien und Herzegowina ausprobieren kann ist sicher das Rafting. Am beliebtesten ist es auf den schönen Flüssen Neretva, Tara, Vrbas und Una. Für mich am Schönsten ist es wegen der Schluchten auf der Neretva, mit dem meisten Adrenalin wegen der größten Wasserfälle auf der Una und am Aktivsten auf der launische Tara.
Diejenigen, die sich für eine Raftingtour entscheiden, sollten zunächst einen Raftingklub kontaktieren. Der Preis für das Rafting beinhaltet: Transport zur Einstiegsstelle, Ausrüstung für das Rafting und in der Regel Mittagessen nach dem Rafting. Jedes Boot wird von einem erfahrenen Bootsführer, der für eine sichere Fahr sorgt begleitet. Jedes Rafting ist sowohl für Erwachsene als auch für jüngere Personen geeignet.

 

4) Stadt Jajce

Jajce

Jajce liegt in Zentralbosnien. Die Stadt wurde an der Mündung des Flusses Pliva in den Vrbas errichtet, an der Stelle, die von einem 22 m hohen Wasserfall am Fluss Pliva gekennzeichnet wird. Jajce hatte eine sehr bewegte und bedeutende Vergangenheit, deren Spuren man immer noch überall sehen kann. In der Stadt und ihrer näheren Umgebung gibt es 27 Denkmäler von der Nationaldenkmalliste Bosnien und Herzegowinas, was die Stadt zum einzigartigen Freilichtmuseum macht. Jajce ist die einzige erhaltene Altstadt in Bosnien und Herzegowina, die alle Merkmale eines urbanen Zentrums schon im 15. Jh. hatte, als es Sitz des bosnischen Königreichs war. Hier residierte und starb im Jahr 1463 der letzte bosnische König Stjepan Tomašević.

 

5) Stadt Počitelj

Pocitelj

Die alte Stadt Počitelj liegt 30 km südlich von Mostar. Diese einmalige Stadt aus Stein bildet in Verbindung mit dem Fluss Neretva eine einzigartige naturhistorische Einheit.
Man vermutet, dass der bosnische König Stjepan Tvrtko I im Jahre 1383 die Festung Počitelj erbauen ließ. Im Jahr 1471 wird sie zum Teil des Osmanischen Imperiums. Im 16. Jh. und 17. Jh.  entstehen die bedeutendsten Gebäude in der Stadt, wie z.B. die Hadži-Alija-Moschee, Šišman-Ibrahimpaša-Madrese (Schule), ein Hammam und eine Volksküche, Unterkunftshaus für Reisende und der Uhrturm.
Wenn Sie nach Počitelj kommen, sollten Sie unbedingt alle engen Gassen aufsuchen, um so die herrliche Architektur von beachtlichem Wert innerhalb der Stadtmauern kennenzulernen. Versäumen Sie es nicht, auf einer der Terrassen in der Stadt etwas zu essen und zu trinken und dabei das wunderschöne Mittelmeer-Ambiente zu genießen. Heute ist Počitelj auch ein Versammlungsort für Maler und Künstler und eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration. Das größte Haus in der Stadt, das der Fam. Gavrankapetanović, ist zu einem Treffpunkt für Maler geworden.

 

6) Međugorje

Medjugorje

Međugorje ist eine kleine Ortschaft zwischen Čitluk und Čapljina. Der Ort ist seit dem 24. Juni 1981 bekannt, seit sechs Jugendliche auf der Stelle Podbrdo eine Marienerscheinung hatten. Nach Berichten von Augenzeugen zeigt sich die Jungfrau Maria täglich und verkündet Botschaften zu Frieden und zur Rückkehr zum Glauben. Von da an wurde Međugorje schrittweise zum Zentrum des katholischen spirituellen Tourismus und weltweit bekanntem Marienheiligtum. Die römisch-katholische Kirche hat Međugorje noch zu keiner offiziellen Pilgerstätte erklärt.
Gläubige besuchen neben der Kirche des Hl. Jakobus auch noch die Stelle der Marienerscheinung am Podbrdo-Berg und steigen den Kreuzweg zum Kreuzberg Križevac (520 m) oberhalb von Međugorje hinauf.

 

7) Mountainbiken

Bike Parks in Bosnia-Herzegowina

Bosnien und Herzegowina mit seinen vielen Bergen wird immer öfter als ein attraktives Ziel für Fahrten mit dem Mountainbike wahrgenommen. In den letzten Jahren wurden die Wege auf mehreren Bergen markiert und mehrere Bike Parks sind entstanden. Berge mit den markierten Wegen sind Bjelasnica, Igman, Prenj, Velez und Naturpark Blidinje.

 

8) Wanderung Umoljani - Lukomir - Umoljani

Trekking on Bjelasnica

Im Sommer sollte man sich Spaziergänge auf der Bjelašnica nicht entgehen lassen und so alte Dörfer an den Berghängen kennenlernen. Die schönste Wanderung verläuft vom Dorf Umoljani bis zum Dorf Lukomir.
Die kürzere Strecke führt die südlichen Hänge des Bjelašnica über das Studeni Potok-Tal und dann über die rechte Seite der Rakitnica-Schlucht entlang. Die Schlucht des Flusses Rakitnica ist bis zu 1000 m tief. Dieser Weg ist 6 km lang und kann in 3 Std. zu Fuß geschafft werden. Im Dorf Lukomir kann man sich erholen, heimischen Käse kaufen oder Mittagessen bei einem der Bewohner bestellen. Für die Rückkehr nach Umoljani kann man auch die längere Strecke über die Hochebene Dugo Polje und den Gebirgspass Crveni Klanac nehmen. Diese 9 km lange Strecke kann in 4,5 Std. Fußweg bewältigt werden.

 

9) Quelle des Flusses Buna und Blagaj

Blagaj and Buna

Die einzigartige und sehr schöne Quelle der Buna (bos. Vrelo Bune) liegt unter der 200 m hohen Felswand unweit von Blagaj. Die Felswand über der Wasserquelle war bis vor ca. 20 Jahren Rückzugsort der Gänsegeier.
Am rechten Ufer gleich neben der Quelle, eingetaucht ins natürliche Ambiente von Stein und Wasser, befindet sich die Tekke des Derwisch-Ordens, die bis 1520 erbaut wurde. Die Tekke wird für das Lobpreisen Gottes (bos. zikr) von den Derwischen genutzt und dient auch als Wohnung des Scheichs (spirituelles Oberhaupt der Derwische). Die Gottesdienste finden im großen Hauptraum, der Semahana, statt. Diese Tekke stellt ein wertvolles geistliches Objekt der islamischen Architektur mit ersichtlichem Barock-Einfluss dar.
In der Umgebung der Quelle an den Ufern der Buna gibt es mehrere Restaurants, die sich auf Forellengerichte (aus der naheliegenden Fischzucht) spezialisiert haben.

 

10) Die bosnische Küche und Kaffee ausprobieren

Bosnian food

Der Besuch eines Landes ist nicht vollständig, wenn man die lokalen traditionellen Speisen und Getränken nicht gekostet hat.
Die Pita (dt. Börek) ist ein traditionelles bosnisches Gericht. Sie wird aus Jufka (sehr dünner Teig) und verschiedenen Füllungen, die in die Jufka gewickelt werden, zubereitet. Die eingewickelte Jufka kann in Schneckenform oder in Reihen gebacken werden. Die häufigsten Pita-Sorten sind burek (mit Hackfleisch), sirnica (mit Käse), zeljanica (mit Spinat) und die süße jabukovača (mit Äpfeln).
In traditionellen Kaffeehäusern wird der Kaffee noch auf türkische, bzw. bosnische Art gekocht. Den Kaffee bekommt man in der sog. Dscheswa (Kupfergefäß) serviert und trinkt ihn aus dem sog. Fildžan (henkellose Mokkatasse) mit Zuckerwürfel. Eine Besonderheit ist der gestampfte Kaffee, der statt mit fein gemahlenem mit gestampftem Kaffee zubereitet wird.

 

 

Alle diese Reiseziele, wie auch viele andere, sind in dem Buch "Komm, entdecke, erzähle weiter BOSNIEN UND HERZEGOWINA 30 unvergesslichen Destinationen" beschrieben. Das Buch ist in allen Amazon-Portale in Europa erhältlich.